einfacher Stromkreis und zwei Stromkreise

  • Moin !


    Dielen sind ja sehr flexibel. Man könnte, auf Euren Ausstellungen im "Kreis" fahren oder alles zu einem großen Kreis bauen und zwei Stromkreise betreiben.


    Paßt das dann immer noch alles mit den Schaltungen für die Blöcke etc.? oder darf für das eine wie das andere nur eine bestimmte "Art" von Diele zum Einsatz kommen ?


    Vielleicht habe ich auch nur noch etwas nicht verstanden.


    Gruß Jan

  • Ne, das hast du richtig erkannt.


    Es gibt einige wenige Dielen, die nur für den "Hundeknochen" gedacht sind.


    Die Blockmodule können im Hundeknochen wie auch im Kreisbetrieb eingesetzt werden.
    Jede Fahrtrichtung hat ihre eigene Meldeleitung für die Reeds.


    Problem an der Geschichte sind die Kurven.
    Hier musst du einen Umpolschalter verwenden, um für den Innenkreis bei Kreisbetrieb die Polarität vertauschen zu können.

    Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.(Mark Twain)

  • Kurzer Erklärversuch:


    Im Hundeknochenbetrieb wird die Stromversorgung für das eine Gleis am Verbindungskabel einfach auf das andere Kabel geklemmt.
    Plus ist immer das äussere Gleis, Minus das innere Gleis.


    Das funktioniert auf der Verbindung zwischen den Kehrschleifen ohne Probleme.


    Alle Dielen in den Schleifen musst du mit dem Schalter umschalten, da es sonst einen Kurzschluss gibt.
    Hier fahren die Züge ja nur in eine Richtung.


    Im Prinzip bräuchte jede Dielen diesen Umschalter, um sowohl auf der Strecke wie in der Schleife einsetzbar zu sein.

    Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.(Mark Twain)