Ottis Spur Z Seite

  • Hallo Otti,


    GND = -

    VCC = +


    Oberhalb von VCC steht Power, Spannungsversorgung


    Habe bei EBAY diesen Anbieter gefunden mit technischen Daten:

    https://www.ebay.de/itm/Hobby-…39f74f:g:vDwAAOxycgVThgEU


    This infra-red reflecting sensor module (HCSENS0016) is ideal for application were reflective sensing of a nearby object is required. An on-board potentiometer allows adjustment of the fixed digital output sensitivity from approximately 0.5 to 4.5CM. This makes the module ideal for sensing nearby passing objects, or for line tracking / proximity sensing in robotic applications. The module is similar to our line hunting sensor module (HCARDU0005) but has the infra-red sensor fitted to the reverse side of the module.


    Specification:

    Working Voltage 3-5V

    Size : 32mm x 14.25mm

    Support 5 V / 3.3 V voltage input

    On-board LM393 voltage comparator chip and infrared sensing probe TCRT5000L


    Pinout:

    VCC......3 to 5V supply

    GND......0V

    D0.......Digital output (Low = Object detected)

    A0.......Analogue output 0 to approx 4.5V depending on distance of object.


    Und der hier hat ein paar mehr Bilder:


    https://www.ebay.de/itm/10pcs-…id=p2047675.c100008.m2219

    Freundliche Grüße aus dem Osnabrücker Land


    wünscht Heinz


    und hier unterstützen ich und meine Frau ehrenamtlich die

    "https://www.arche-nord-west.de" überwiegend mit Fotos für die Homepage.

  • Moin Marco,


    das ist gut zu wissen. Mit Elektronik tue ich mich manchmal schwer wenn es ins Detail geht.

    Freundliche Grüße aus dem Osnabrücker Land


    wünscht Heinz


    und hier unterstützen ich und meine Frau ehrenamtlich die

    "https://www.arche-nord-west.de" überwiegend mit Fotos für die Homepage.

  • VCC bedeutet normalerweise immer Versorgungsspannung (+) !

    {Begin Klugscheißmodus}


    ...und MinusMasse/GND wird eigentlich als 0V bezeichnet...


    {End Klugscheißmodus}

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Ich hatte ja mal über meinen Eigenbau der Gravita berichtet.

    Ich hatte die 10BB in der Größe der 15BB gebaut. Das hatte zur Folge, dass sie auch etwas breit (16mm) geworden ist . Ich hatte das gemacht um die Hauben so in maßstäblicher Größe umsetzen zu können, da so eine Motorisierung gut möglich war.
    Nun habe ich eine kleinere Variante umgesetzt. Sie ist jetzt so breit wie die V100 (15mm) und auch knapp 4mm kürzer. Ich bin aber wieder einen Kompromiss eingegangen. Ich habe die Hauben nicht so stark verkleinert, damit ich da evtl immer noch einen Motor einbauen kann.
    Ob das gelingen wird weiß ich noch nicht, habe aber Ideen dazu, die in der Umsetzung dann aufwendiger sind als bei meiner ersten Version.

    Hier ein Foto meiner Version 2:

    Ich habe sie in Neusilber 0,1mm Blechstärke ätzen lassen, Version 1.0 war 0,2mm Messing.

    Der Zusammenbau hat sehr gut funktioniert, und nach dem Verlöten ist auch dieses dünne Material ausreichend stabil.

    Jetzt muss ich sehen, dass ich das mit den Decals besser hinbekomme als bei meiner Version 1, die übrigens ausgezeichnet fährt.

  • So, Decals war bislang nicht so mein Spezialgebiet :(

    Habe die neue Gravita heute mit Beschriftung veredelt, Version 1 zum Vergleich darüber :

    Das ist schon mal gelungen.

    Bei der oberen war mir das so schlecht gelungen, dass ich mich nun nach 2 Jahren daran getraut habe das zu verbessern, geht das überhaupt?

    Prima, das hat sich wirklich gelohnt!

    Hätte ich schon lange machen sollen, ging trotz Mattlackversiegelung super gut und schnell.

    Die untere bekommt nach 24 Stunden Trocknung auch noch eine Mattlackversiegelung ...