• Hallo,


    Auf dem Foto ist zwischen zwei Polen Vergußmasse zu erkennen. Ist das der Grund dafür, daß sie nicht mehr (richtig) fährt oder ist das "normal"?


    V60

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Gut...ich geh mit 2000er Papier nochmal über den Kollektor..vielleicht läuft sie dann ja wieder.

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Hab die Lok kaputtgewartet und unbemerkt einen Draht durchgerissen. Das war's.


    Ich bau jetzt diesen Motor ein. Fotos später.

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • passt der auch in eine BR74 ?

    Das kann ich nicht sagen...ich brauchte bei der V60 überhaupt nichts abschleifen; der paßt direkt rein. Allerdings - es ist möglich, das der erst bei knapp 3V anspricht. Also kein All-In-Wonder- Motor...


    Gegenfrage: Gibt es einen passenden Faulhaber für die V60?

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Bring sie am Samstag mit, dann probieren wir, ob der Motor paßt.

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Und es werde Licht...


    mit 0.75mm aufgebohrt, ein kurze Stück flexiblen Lichtleiter eingesetzt und die Led eingeklebt. Vielleicht ein Ideechen zu hell, aber einen Widerstand mit 0.1Ohm in SMD hab ich nicht...Schon ok so. Die Micro- Led (2 x 0.8mm) wird innen noch an den Seiten geschwärzt. Das Licht, das nach hinten strahlt, simuliert die Kabinenbeleuchtung.




    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • 0.1Ohm??????


    1000 Ohm in SMD hätte ich.

    Ja, hast recht; keine Ahnung, wie ich zu diesem Wert gekommen bin...0.3V / 0.001mA = 1KOhm! Aber die Led hält, hatte nur das Datenblatt nicht mehr und die gibt es nicht mehr zu kaufen. Sie leuchtet bei 3V mit 10mA. Allerdings baue ich noch zur Sicherheit einen Spannungsregler für 3V ein (>100mA).
    Mal gugge.

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Ein 3VSpannungsregler ist sinnlos!
    Eine LED ist weder ein Heißleiter wie eine Glühlampe noch ein linearer Widerstand, sondern ein Bauelement mit Durchbruchkennlinie!
    Wenn im Datenblatt 2.6V/10mA steht, dann heißt dasbei solchen Bauelementen das bei 10 mA der Spannungsabfall um die 2,6V liegt, ABER es kann sein, das bei 2,55V schon garkein strom mehr fließt und bei 2,65V schon 100mA fließen und (wenn es die Spannungsquelle hergibt*) bei 2,7V schon für bruchteile von Sekunden 10A Fließen können und das innenleben der LED zerstört wird!
    Daher ist (anderst wie bei Klassischen Glühlampen) für den Betrieb nicht die Spannung interessant sondern der Strom! Daher MUSS immer ein Vorwiederstand vor die LED der den Strom auf den Wert im Datenblatt oder darunter begrenzt.
    Rv = (Ub-Uled)/Iled
    Bei 5V müssen (bei meinen Angenommenden LED-Typ) 2,4V abfallen was bei 10mA(=0,01A) 240 Ohm ergibt (Sinnvoller E12-Reihenwert 270 Ohm).
    Bei 10V müssen 7,4V abfallen was rechnerrisch 740 ohm ergibt, Wahlwert 820 Ohm oder 1 kOhm.
    Je Höher dabei die Versorgungsspannung, desto mehr Spannung fällt zwar am Vorwiederstand ab, aber deste besser kann dieser Vorwiderstand auch Spannungsschwankungen "schlucken" und den Strom Stabil halten!
    Bei 3V würde der Vorwiderstand nur 0,4V abbauen was bei unseren 10mA 40 Ohm bedeuten würden. ABER bei 3,4V bekme die LED schon 20mA , dafür wöhren bei unserem Rechenbeispiel mit 5V schon 7,4V =2,4V überspannung nötig und bei 10V währen für 20mA 17,4V nötig.


    Daher solte man die Versorgungsspannung nicht zu knapp wählen oder man muß einen erhöten Stabilisierungsaufwand betreiben und extrem genau messen, einstellen und rechnen.


    *) ein 100µF-Elko im Spannungsausgang der Stromversorgung/Stabilisierung kann schon für Sekundenbruchteile auch mal >10A abgeben

    Wer meine Verbrechen für die Moba in Ätztechnik oder 3D-Druck sehen oder haben möchte findet sie unter: http://www.ptlbahn-shop.de/ptlshop.php
    Z ist gelb, und wenn etwas aus einer anderen Größe gewünscht wird, bitte anfragen.
    vieles liegt in der Schublade , aber wurde aus Kostengründen noch nicht gefertigt.

  • Ach, ptlbahn... :rolleyes:


    Der Spannungssregler war für den Motor gedacht. Auf meiner ureigenen Bahn kann ich den Rangierloks auch ganz eigenen, spezielle Stromkreise spendieren...
    Da ich die Motoren nicht kenne - vielleicht vertragen die ja auch 4V oder auch 5V...Werd' ich einen mal drehen lassen...

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.