Bosch GluePen

  • Moin FreakZ,


    heute habe ich mein neues Spielzeug ausprobiert. Den Bosch GluePen. Das ist eine kleine Heißklebepistole mit Akkubetrieb (Li-Ionen). Der Akku wird über einen Mini-USB Anschluss geladen und soll dann ca. 6 Klebesticks lang halten.


    Die Bedienung ist völlig simple. Den 7mm Klebestick in den Schaft stecken und das Gerät einschalten. Nach ein paar Sekunden ist das Gerät schon betriebsbereit. Mit dem roten Hebel drückt man den Heißkleber nun vorne heraus. Was mir besonders gefällt ist, dass beim Loslassen des roten Hebels der Restkleber wieder ins Gerät gezogen wird und keine Fäden gezogen werden. So kann man auch kleine Mengen punktgenau aufbringen.
    Ich habe diverse Materialien damit ohne Probleme verklebt. Auch Hartschaum.


    Ausserdem liegt der GluePen richtig gut in der Hand und ist sehr leicht.


    Im Baumarkt kostet dieses und das baugleiche Gerät eines anderen Herstellers 39,95 €. Bei Amazon gibt es den GluePen schon für 29,95 €.


    Für uns Modellbastler bestimmt ein gutes Werkzeug.

  • Scheint interessant zu sein.


    Nur wird bei Amazon gemeckert, das es doch tropft und manchmal Fäden zieht.


    Bin auf den Erfahrungsbericht in 4 Wochen gespannt.

    Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.(Mark Twain)

  • Da brauchen wir keine vier Wochen warten.


    Also Fäden hatte ich eben auch. Da muss ich der Amazon-Kritik recht geben. Hält sich aber in Grenzen, im Vergleich zu meiner Heißklebepistole. Warum das jetzt so ist und nicht vorhin? Vermutung:Jetzt ist vorne an der Düse ein bisschen Restkleber. Vielleicht hängt das damit zusammen.


    Und es tropft, wenn man das Gerät eingeschaltet liegen lässt. Aber nicht sofort. Das dauert eine Minute.