Hallo zusammen!

  • Hallo, werte Zettis!


    Ich bin Marco, umme 50, aus Hannover, Eisen- und Modellbahnfan von Kindesbeinen an!


    Wie das bei vielen von Euch bestimmt genauso war: Erste Modellbahn im Kindesalter (natürlich eine Märklin H0...;-)) bekommen, gebaut, gebastelt und gespielt, bis einem irgendwann die Mädchen in die Quere gekommen sind...
    Nebenbei über den neu herausgekommenen Ableger "Märklin Mini Club" gestaunt und mich an einer BR 89 mit drei ruckelnd im Kreis fahrenden Güterwägelchen mit Kunststoffrädern erfreut (Gott- ist das niedlich!).
    Als ziemlich Erwaschsener dann das Thema Modellbahn wiederentdeckt und fleissig H0- Modelle gesammelt (und auch gebaut- z.B. Weinert- Loks und Signale- wunderschön!) , mit dem festen Vorsatz, irgendwann mal wieder eine eigene Anlage zu haben und mich an vorbildgerechtem Zugbetrieb zu erfreuen!


    Mittlerweile (nach einigen Besuchen im MiWuLa) frustiert festgestellt, dass man in Baugröße H0 beim besten Willen zu Hause keine auch nur halbwegs vorbildgerechten Zug- und Bahnsteiglängen hinbekommt. :( Wo ich doch lange Reisezüge so mag!
    Spur N bringt´s da auch nicht wirklich, finde ich- und die Detaillierung der Spur Z- Modelle kann sich heutzutage sehen lassen. Man kommt in dieser Baugröße dankenswerterweise sowieso vom "Nietenzählen" weg!!! :thumbsup:


    Immer mehr über das Thema Modellbahn im Maßstab 1:220 nachgedacht- und hier bin ich!


    Herzlichen Gruß in die Runde und bis bald!


    Marco

  • Hallo Marco,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Hier bist zum Thema Spur Z gut aufgehoben, bei Problemchen findest und bekommst du Hilfe oder am Stammtisch.


    Dir und deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest.


    Meine Basteleien kanst du, wenn du möchtest, die hier ansehen:
    Bäume
    meine Anlage

    Freundliche Grüße aus dem Osnabrücker Land


    wünscht Heinz


    und hier unterstützen ich und meine Frau ehrenamtlich die

    "https://www.arche-nord-west.de" überwiegend mit Fotos für die Homepage.

  • Hallo Marco


    Schön noch einen mehr im Z-Boot zu haben!
    Auch ich mag lange Züge. Aber beim nieten Zählen muß ich dich koregieren, das geht auch in Z (wenn man verrückt genug ist!).
    Ich habe erst mit Z meine erste Märklin mir zugelegt. Aber bei vielem ist ja zum glück die Größe egal und was es in Z nicht gibt muß man halt selber Zaubern was dank heutigen möglichkeiten kaum noch ein Problem ist!


    Wenn du möchtest, dann schaue doch auch mal in den Chat, da ist meist eine Stammbesetzung aktiv.

    Wer meine Verbrechen für die Moba in Ätztechnik oder 3D-Druck sehen oder haben möchte findet sie unter: http://www.ptlbahn-shop.de/ptlshop.php
    Z ist gelb, und wenn etwas aus einer anderen Größe gewünscht wird, bitte anfragen.
    vieles liegt in der Schublade , aber wurde aus Kostengründen noch nicht gefertigt.

  • Vielen Dank für den netten Empfang!!! :)


    Habe natürlich etliche Fragen an Euch Z- Profis parat, die ich so nach und nach hier oder bei Stammtischen / Ausstellungen loswerden möchte (z.B. "Z- Digital oder nicht digital?" :whistling: ), damit das unvermeidliche Leergeld nicht allzu hoch ausfällt .....


    Bis dahin noch schöne, entspannte Feiertage!!!

  • Hi Marco,


    auch von mir ein herzliches Willkommen.


    Da bekommst Du natürlich kompetente Antworten. Du bist hiermit zum nächsten Stammtisch am 7. Januar eingeladen. Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben (Hannover oder Springe).



    Gruß,
    Michael

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Digital?
    Da stehe ich auch noch am Anfang! Bei Digital ist der "Glaubenskrieg" Selectrix oder DCC. Da wir im Club hier in Magdeburg alles (N, TT und 0) auf DCC haben habe ich mich auch für rein DCC entschieden. Weichen über Servo mit Switshpilot Servo von ESU stehen als Basis fest. Als Program soll es bei mir auch I-Train werden. Meine Philosophie ist aber, erst Analog testen und dann Digital aufrüsten. An der Anlage alle Gleise wie bei Analog auf einen Vielfachstecker (ich nutze Sub-D-25-Verbinder da es die bei Pollin und Reichelt günstig fertig konfektioniert gibt), und dann eine Steuerbox wo die nötigen Digitalkomponenten rein kommen. Im schlimmsten Dall kann man dann jeder Zeit einen Analogen Notbetrieb starten (zB. auf Ausstellungen). Aber das ist nur meine Meinung, andere haben sicher andere, und am ende mußt du selber auswählen was du für das Sinnvollste hällst! Besser oder Schlechter ist wahrscheinlich keines der beiden Systeme, aber jedes hat seine objektiven und Subjektiven vor- und Nachteile und jeder muß selbst entscheiden was ihm wichtig ist. Otti will sich Alan näher ansehen was zwar ganz neu ist, aber in meinen Augen eine Totgeburt, mal abwarten hilft da nur.

    Wer meine Verbrechen für die Moba in Ätztechnik oder 3D-Druck sehen oder haben möchte findet sie unter: http://www.ptlbahn-shop.de/ptlshop.php
    Z ist gelb, und wenn etwas aus einer anderen Größe gewünscht wird, bitte anfragen.
    vieles liegt in der Schublade , aber wurde aus Kostengründen noch nicht gefertigt.

  • Hallo Marco,


    auch ich sage herrzlich Willkommen. Hier wirst du viele Antworten bekommen.


    Ob Digital oder Analog ist eine gute Frage. Analog ist in Z einfacher was die Loks angeht.


    Aber auch in Digital ist einiges möglich.


    Gruß Lothar