Die Autokiste

  • Hallo

    2005 war es, da hatte meine kleine Stadt Premiere auf der Internationalen Modellbauaustellung in Dortmund.
    So langsam aber sicher verstaubte diese Platte, die Stadt lag auf dem Schrank ...


    Dann kam die Kette von Magnorail und mit dieser die Idee die Autos beweglich mit den Gebäuden zu kombinieren.

    Eine Startpackung mit der blauen Kette und die beiden Wenden für den Mindestradius besorgt und ausprobiert wie lang wird die Strecke in Hundknochenform.

    Stellproben der Gebäude ergaben recht schnell die Maße für einen kompakten Kasten mit Bühne für bewegte Autos. Die Autos sollten sich wie auf einer breiten Hauptstraße begegnen. Die Wenden rechts und links sind nicht sichtbar.




    Die Gebäude sind alles Kartonmodelle, die die Fa. Faller in H0 und in Plastik auf den Markt brachte.

    Mittlerweile wissen wir dass dieser Maßstab ein Anhalt ist.
    Die Größe der Gebäude, Türen und Fenster brachten andere Maße. Der Gesamteindruck stimmte, der Spielwert mit der Modelleisenbahn war gegeben.
    Auch bei den hier verwendeten Gebäuden, die im Plastikoriginal zwischen 1961 und 1982 auf den Markt kamen ist dies so.




    1965 den Bausatz B-921, das Stadtor und B-925, die Eckgruppe.

    1982, B-911, Frankfurter Römerberg Ostzeile.

    Der Hintergrund besteht aus den Bausätzen B-913/914 die ab 1961 erhältlich waren.




    Das Stadttor, die Eckgruppe und die Römerberg Ostzeile sind als Kartonmodelle vorhanden, wurden gescannt, verkleinert ausgedruckt und gebaut. Der Hintergrund besteht aus Fotografien.




    Zwei Hunde, zwei Fahrräder und ein Straßenmusikant sind ebenfalls vorhanden. Die Autos sind von MWB (Baumann), csikape und anderen nicht mehr vorhandenen Anbietern.




    Die Fahrzeuge gleiten/rutschen uüber den Belag. Da habe ich keine Entwicklung angestrebt um die Räder rollend und die Vorderachse beweglich zu gestalten.

    Die Magnete wurden auf einem Schleifer oder direkt am Fahrzeug befestigt. Das Gegenstück befindet sich in der Kette.
    Schleifer und Magnete sind in der Mangnorail Grundpackung BS1 enthalten.




    Nun noch ein Video wie das ganze in Bewegung aussieht:

    Die Autokiste


    Im Video ist erkennbar, dass sich der Karton mit dem aufgedruckten Straßenbelag wellt. Im Video ist das erst der Anfang.

    Ich besorgte mir eine 0,3mm Plastikplatte, baute die Kiste wieder auseinander ersetzte den Karton mit der Platte und füllte alle Lücken der Kettenführung aus.
    Das Ergebnis ist eine stabile Auflage, keine Wellen mehr und ein wesentlich besseres Gleiten der Fahrzeuge.

    Erkennbar im Video Autokiste 2


    Es mag jeder denken was er will über den Kettenantrieb, Spass machts und fazinerend zugleich ist es.

  • Hallo Manfred

    danke für den schönen und Coolen Bericht.

    Ich hatte die Kette in Dortmund auch schon in der Hand und traute mich nicht wirklich sie zu kaufen .

    Aber nun weis ich was ich demnächst auf meiner Werkbank habe :-) Danke.

    Ich geh davon aus den Kasten in Zell Life zu sehen .

    LG.

    Das schöne an Kleinanlagen und Dioramen ist, der schnelle"SICHTBARE ERFOLG"

  • Danke für den Beitrag. :thumbup: Da kann mein Trolleybus (mit Dummy- OL) doch noch wahr werden...

    _____________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.