Anlage von Kwyjibo

  • Bist Du aus der Region Hannover?

    Sogar aus der Stadt :-)

    Anbei ein mit RAILY (Demo) erstellter Plan der geplanten Module.

    Für die Kenner lässt sich unschwer erkennen das ich mich an T-TRAK-Z orientiere. Das passende Gleisset C von Rukuhan ist leider noch immer nicht geliefert.

    Das 180° Kurvenmodul wird mit Ber und Tunnel versehen. Das gerade Stück bekommt eine Brücke mit Wasserstraße (Kanal). Für die anderen drei Module habe ich auch schon erste Ideen aber das muss und wird noch länger dauern.

    Zunächst geht es ja erstmal um den Grundaufbau. Über den Bau der einzelnen Modelkästen bin ich mir bis auf das Brückenmodul auch schon im klaren. Ich muss mal schauen wo ich mir das Holz (MDF 9mm für die Platten/Oberseite und 21mm für die Seitenteile) zuschneiden lasse. In den gängigsten Baumärkten schneiden sie nicht unter 10cm :-(

  • Sperrholz verzieht sich nicht so leicht wie MDF, meine Erfahrung. Hier kommt es aber auch auf die Stärke und Qualität an.


    MDF sollte man auf jeden Fall gegen Feuchtigkeit schützen, z.B. mit Klarlack lackieren, von allen Seiten!

    Hallo Aki,


    vielen Dank für Deine Antwort!


    Viele Grüße


    Hans-Joachim

  • 10 Köche 11 Rezepte

    Ich kann aus meiner Erfahrung berichten:

    Tischlerplatte = glatte 1, da verzieht sich nix, nie, leider schwer. Dann hat man mir eingetrichtert Multiplex das wär's ... meine 16mm Multiplexplatten haben sich im laufe der Zeit alle leicht verzogen.

    Das sind bei meinen letzten Modulen die Seitenwände und Kopfplatten.

    Das hat gerade im Modulbau Folgen, die Passgenauigkeit der Modulübergänge sind das A + O, ich werde bei zukünftigen Modulen definitiv wieder Tischlerplatte verwenden!

  • Hallo Hans-Joachim,


    ja gibt es in jedem gut sortierten Baumarkt, Birke-Multiplex. Ist wohl aber im Moment nicht so einfach dran zu kommen. Oder über Ebay:

    https://www.ebay.de/sch/i.html…ltiplex+9mm&ul_noapp=true

    Freundliche Grüße aus dem Osnabrücker Land


    wünscht Heinz


    und hier unterstützen ich und meine Frau ehrenamtlich die

    "https://www.arche-nord-west.de" überwiegend mit Fotos für die Homepage.

  • Danke für die vielen Infos. So ganz sicher bin ich mir bei der Materialwahl immer noch nicht. Das liegt aber in meiner Natur:).

    Ich denke aber es wird auf 15mm Multiplex für die Seiten und den Deckel hinauslaufen. Die Seiten ggf. auch 20mm. Kommt darauf an was verfügbar ist.

    Ich habe soeben ein erstes Angebot eines örtlichen Tischlers bekommen das den Preisen im Netz recht nahe kommt. Das passt schonmal.

    Anbei eine Zeichnung der geplanten Module (in mm und mit Fleck). Eine Querverstrebung hatte ich nur bei dem großen Modul (180° Kurve) geplant. Die anderen Module sind ja viel kleiner und ich dachte ich könnte auf zusätliche Streben verzichten. Modulhöhe = 70mm

  • Moin,


    das sollte mit 15 mm Birke Multiplex funktionieren.

    Bei unserer neuen Modulanlage für die Ausstellung sind die Module 330 x 660 mm und 100 mm hoch groß. Dort ist nur eine Mittelstrebe verbaut.

    Freundliche Grüße aus dem Osnabrücker Land


    wünscht Heinz


    und hier unterstützen ich und meine Frau ehrenamtlich die

    "https://www.arche-nord-west.de" überwiegend mit Fotos für die Homepage.

  • Auf jedenfall die Bretter von ALLEN seiten lackieren. Mit Acryl- oderf Nitrofarbe; je nachdem, welche Art Du bevorzugst. Ich werde für meine 15er Multiplex Birke Acrylfarben nehmen und als Finish Hochglanzlackieren.


    Damit sollte Alles gut gegen mögliche, eindringende Feuchtigkeit geschützt sein. Und was in 20 Jahren ist - pffff...........................



    Gruß,

    Michael

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Ich habe mich nun entschieden alles mit 15 mm Multiplex zu bauen. Ist dann ein klein wenig günstiger da ich mehr Gleichteile haben werde und somit ein paar Euros sparen kann. Mein Rokuhan Gleisset (aus Japan) ist wohl in der Krise verschollen und muss erstmal erstattet und dann neu besorgt werden.

    Soweit erstmal. Wenn es weitergeht und ich das Material habe berichte ich weiter und stelle bestimmt noch mehr Fragen :-)

    Ich freunde mich langsam mit dem Gedanken an zu Digitalisieren.Das kann/muss jedoch erstmal warten.


    Bleibt gesund und weiterhin viel Spaß im kleinen Maßstab

  • Heute kann ich endlich meine Holzzuschnitte abholen und die nächsten Tage geht es dann los mit Zusammenbau der einzelnen Module. Erstmal muss jedoch richtig gearbeitet werden.

    Gleismaterial ist vorerst auch komplett. Ich benötige jedoch neuen Schotter. Ich habe hier nur schwarzen Steinschotter (wie auf meiner alten/ersten Minianlage). Der ist mir jedoch zu dunkel. Habt ihr Vorlieben bzw. Alternativen? Ich hätte 750g feinen Steinschotter übrig.

    Dann werde ich demnächst noch die Rokuhan-Brücke farblich behandeln müssen. Braun sieht einfach nicht aus. Ich dachte an rot oder vielleicht blau. Leider habe ich kein Airbrush also werde ich den Pinsel schwingen müssen. Hoffentlich überdecke ich damit nicht die Details.


    Holzzuschnitt sieht gut aus. Nur die größte Platte für die 180° Kurve ist leicht verzogen. Ich denke aber wenn die auf den Rahmen/Unterbau geschraubt wird ist das kein Problem. Die nächsten Tage kommen dann auch die ersten Fotos.

    Bis dahin bleibt gesund...

  • Der Deckel ist noch nicht verschraubt. Die Schrauben auch noch nicht festgezogen. Jetzt wird noch die zweite 90° Kurve zusammengebaut und morgen zwei weitere Module. Dann werden alle Kanten verleimt und fest verschraubt. Das letzte (Brücken-)Modul werde ich erst nächste Woche anfangen. Da muss ich mir auch noch ein paar Gedanken machen aber dazu später.


    Viel Werkzeug brauchte ich bisher nicht.


    Es fehlen noch Löcher für die Kabeldurchführung zwischen den Modulen. Da muss ich mir aber noch überlegen wie ich das anstelle.

    Ich muss sagen 15mm Plattenstärke für diese kleinen Module wirken doch recht massiv.