Anlage von Kwyjibo

  • in einem anderen Forum hast Du geschrieben:

    "Die meisten der Zuschnitte waren vor dem Zusammenbau mehr oder weniger leicht krumm/verzogen. Vor allem die Deckel waren mehr verzogen."

    das hätte ich nicht mehr verschraubt und zusammen gebaut......,was einmal krumm/Verzogen ist bleibt auch so,leider.

  • Ich habe vor einigen Jahren mal in einem Modellbahn-Ratgeber

    gelesen, dass man Holz erst einmal für einige Zeit in dem Raum,

    in dem später einmal die Anlage stehen soll, lagern soll bevor man

    anfängt es zu bearbeiten. So kann sich das Holz den Umwelt-

    bedingungen im Raum anpassen. Dies gilt vor allem dann,

    wenn das Holz noch feucht ist.


    Viele Grüße


    Hans-Joachim

  • Ja, so soll das sein...meine 15mm-Birke-Multiplex lagert schon eine ganze Weile bei ziemlich konstanter Temperatur im Hobbykeller.


    Hab heute mit den Modulrahmen begonnen...

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • War ein schöner Vatertag. Erst mit der Familie und dann a bissel gebohrt. Mit ohne Alkohol.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Ich habe die Stelle wiedergefunden:


    Alba-Modellbahn-Praxis Band 3 Modellbahn-Anlagenbau, Seite 103:


    Dort kann man z. B. auch nachlesen, dass Sperrholz einen Schutz gegen

    Verziehen schon "eingebaut" hat und zwar dadurch, dass die Holz-

    schichten die Faserrichtung betreffend gegenläufig verleimt sind.


    Viele Grüße


    Hans-Joachim

  • Das ist richtig...


    Für solche Vorhaben, wo man etwas genauer arbeiten muß, sollte das Holz schon wenigstens über ein paar Tage die Raumtemperatur annehmen, Schad doch nix. Gegen die eindringende Feuchtigkeit hilft halt nur dauerhaft die komplette Farbbehandlung. Auch das ist doch keine große Arbeit, 2mal einzupinseln und mit Klarlach zu überziehen.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.