Elektrische Verbindung von Modulen

  • Ja, ich weiss- ist nicht so ganz neu, aber vielleicht findet der eine oder andere die von mir verwendeten Teile ja ganz praktikabel!



    Zur el. Verbindung habe ich auf Tipp eines hier wohlbekannten Herren Sub- D Verbindungen, 15 polig auserkoren.


    Nun suchte ich ein Teil, mit dem ich das ganze möglichst praktikabel und ohne viel Aufwand an die Modulstirnseiten "klatschen" kann und bei dem die Verdrahtung gut und einfach zu bewerkstelligen ist (hatte keine Lust, Sub D zu löten, obwohl das eig. gut geht...).


    Schaut Euch einfach mal das Teil an- das einzige, was bei dem Ding fehlt, sind Befestigungsbohrungen, die man aber leicht in die Epoxidharzplatine einbringen kann (D 3,2- für 3er Holzschrauben).


    Bei Interesse gern mehr Infos!

  • Platz zum Bohren ist da ja genug, kein Problem. Die Dinger sind schon gut, aber recht teuer...

    Ab einer gewissen Menge kommt löten von Sub-D Steckern doch viel günstiger...

    Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann.(Mark Twain)

  • Ich hatte mir schon die SUB-D's wie oben auf selbstgeätzten Platinen überlegt.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Klar- viele Wege für´n nach Rom!


    Ich habe ja nur 4 Module, die ich verbinden muss........


    Das tolle an den Teilen ist, dass ich den Sub- D Stecker nicht extra auf ´was Winkeliges pfrimeln muss- die 90 Grad sind hier ja schon eingebaut- das fand ich doch recht angenehm!


    Und das Anschliessen an die soliden, numerierten Klemmen ist sehr übersichtlich....

    Beim Fahrstrom habe ich immer jewiels 2 Pins pro Signal "verbraten"- wegen der Betriebssicherheit- und weil in die Anschlussklemmen des Sub D nunmal keine 1,5 Quadrat hineingehen! Auf dem Foto kann man ganz gut sehen, dass ich das jeweils aufgeteilt habe......

  • Bei 4 St lohnt das Selbermachen wohl nicht...


    1.5qmm ist gut, werd ich für meine Ringleitung auch nehmen.

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • Da habe ich auch gerade Erfahrungen mit machen müssen.

    Von meinem Pult geht ein Druckerkabel auf SUB D 25 ich hatte aber nicht mehr genug Adern frei zum Bündeln.

    Fazit ging nicht, das Kabel reduzierte die Spannung stärker als eine Diodenstrecke, schalte nun ein Relais vom Pult aus und alles ist wieder gut ...