• SB 1


    Hallo Zusammen,


    Vor einiger Zeit hatte ich über die Atlas- Gleise berichtet. Einzig die Kreuzung zeigt nicht so dolle Überfahr- Eigenschaften. Auf meiner Anlage ist jedoch nur diese eine einfache Kreuzung geplant. Überfahren wird sie vom Schienenbus nur in Vorwärts- Richtung und von Rangierloks. Wobei der Rangierbetrieb sehr gering gehalten wird.


    Der S-Bus hängt also auf der Kreuzung. So habe ich eine Kuppelstange aus 0.5er beidseitig beschichtetem Platinenmaterial angefertigt. Der Lochabstand beträgt 10mm. Damit kann der 145er Radius hakelfrei durchfahren werden. Ich versuche nochmal eine mit 9mm für den 195er Radius. Sieht doch besser aus, wenn die Wagen dichter zusammenstehen.


    Am Triebwagen sind zwei Drähte aus 0.4er Spulendraht mit je einer Schlaufe an der Öse oben und unten eingesetzt, am Beiwagen nur der Draht für die Masse. Vorn reicht das Blech für die Stromabnehmer der ursprünglichen Beleuchtung. Eine ordentliche Ler- Beleuchtung kommt dann später rein.


    Die Schweinehaken weg und zwei Füllunngen rein - so sieht's dochetwas eleganter aus. Am hinteren ist sogar eine Öse für den S-Bus- Anhänger dran.


    Schienenbusse habe ich für je einen weiteren 3-fach und 4-fach sowie zwei Einzelne. Ausserdem noch etliche Chassis- und Deckel- Abgüsse.







    Gruß,

    Michael

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.

  • [OFF TOPIC]

    Ah so - ich werde meine Anlage mit Atlas- Gleismaterial bauen. Die beiden geplanten DKW - eventuell kann ich auf eine noch verzichten - nehme ich wahrscheinlich von Rokuhan. Passt besser zum kurzen Schwellenabstand der Atlas - Gleise.

    Für die Schattenbahnhöfe bleiben die Märklin- Weichen drin. Da braucht man ja keinen Unterflurantrieb und die sind zuverlässig.

    [ENDE OFF TOPIC]

    _____________________________________________________________________________________________________

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.