• Ich hätte natürlich wieder was zu nörgeln, aber insgesamt klasse geworden!


    Mir ist das Grün zu grell und zu sichtbar platziert, evtl kannst du da ein zweites Mal drübergehen mit einem gedeckten Grün?

    Passt doch.




    Guten Morgen - Guten Tag - Guten Abend - Hallo - Viele Grüße - Liebe Grüße

    Bei Bedarf an passender Stelle im Beitrag einfügen

  • Ja Peter das ist das Vorbild, aber im Modell sieht das so nicht gut aus und wirkt auch nicht so, schau dir Dimos Dioramen an, dann verstehst du vielleicht was ich meine.

    Die Frage ist auch immer, sollen wir im Forum nur Beifall klatschen oder soll es auch die Möglichkeit bieten konstruktive Kritik einzubringen.

    Ich für meinen Fall bin eher daran interessiert, Unstimmigkeiten durch andere Betrachter in Erfahrung zu bringen. Erfreut bin darüber auch nicht in jedem Fall, bedeutet es zumeist etwas neu zu machen oder zu verändern. Einen guten Kritiker habe ich hier zu hause, wenn Iris nörgelt hat sie meist Recht und ich ändere das dann.

    Bei Siggis Grünflächen sieht man, wie er die Leimspur begrast hat und die Übergänge von den 2 Farben sind sehr hart. Ich habe bei meinen Modulen diese Grüntöne anfangs auch verwendet und sie wieder entfernt weil sie auf mich als Betrachter nicht gut wirken.

    Aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.

  • Hallo Otti,


    konstruktive Kritik ist natürlich OK.

    Bezüglich der Fotos kann es starke Abweichungen in der Farbwiedergabe und damit Lichttechnisch gesprochen Farbwiedergabeindex = CRI-Wert geben. Je nach Kamera sogar Erhebliche. Je höher der Wert desto besser, Sonnenlicht 100. Der lässt sich bei Kunstlicht sehr schwer erreichen und der Aufwand ist erheblich und damit teuer.

    Etwas Lektüre dazu:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Farbwiedergabeindex


    Ja, wenn man unterschiedliche Fasern in der Farbe mischt gibt es sicherlich weichere Übergänge.

    Freundliche Grüße aus dem Osnabrücker Land


    wünscht Heinz


    und hier unterstützen ich und meine Frau ehrenamtlich die

    "https://www.arche-nord-west.de" überwiegend mit Fotos für die Homepage.

  • Hallo,


    weiter gehts mit ein paar Bäumen.

    Sodele, die Idee mit dem Eigenbau der Hochstämmler fand ich gut:!: und habe das nun auch versucht 8)
    Ergebnis sieht schei**e aus :D

    Es ist ein Weihnachtsbaum auf Mast geworden. Habe die Tanne mit der Schere ausgeschnitten, aber das hat nix gebracht, da die Kegelform der Industrietannen zu dominant ist.

    Der Baum ist noch nicht fertig, aber ich finde ihn schon im Ansatz nicht gut. Werde ihn aber noch fertigbasteln.

    Werde nun nach der Drahtwickelmethode versuchen einen kompletten Eigenbau hinzubekommen.

    Schaun mer mal wie das wird.


    Die Weihnachtsbäume kommen aus dem Euroshop, daran will ich mich auch versuchen ...

  • Das hängt davon ab, was du bereit bist zu investieren.

    Bei Avantgarde bekommst du geile Bäume, allerdings im Verhältnis 50:1

    50 Tannen von Busch/Noch sind so teuer wie ein handgedrehter von Avantgarde.

    Das macht bei einem Wald schon einen kleinen Unterschied aus. Ich habe ca 5 Bäume von Avantgarde und die sind ein Traum.

    Nadelbäume selber machen ist echt schwer, bei Laubbäumen hingegen lohnt sich Eigenbau und sieht gut aus .... ist jedenfalls bei mir so :)

  • Hallo Otti,


    vielen Dank für den Hinweis auf die Avantgarde-Produkte. Ich habe mir

    gerade deren Homepage angesehen. Wirklich tolle Produkte!


    Als einzeln stehende Bäume, z. B. auf einem Dorfplatz, machen

    Avantgarde-Bäume sicher Sinn. Für die Darstellung eines Waldes

    müssen billigere Ausführungen reichen. Im Alba-AMP-Band Nr. 5

    (Modellbahn-Landschaft) ist auch dargestellt, wie man einen sog.

    "Spar-Wald" , z. B. mit Island-Moos anlegt.


    Vielen Dank nochmals und viele Grüße


    Hans-Joachim

  • Hallo Otti,


    den Anita-Decor-Produkten würde ich mehr Verbreitung im

    deutschen Fachhandel wünschen. Habe schon manch Gutes

    darüber gelesen. Aber da es sich wohl um ein Kleinstunternehmen

    handelt wird daraus wohl nichts.


    Hoffentlich ist Fa. Anita-Decor nächstes Jahr in Altenbeken vertreten.

    Das wäre für mich die nächstbeste Gelegenheit, deren Produkte

    kennenzulernen.


    Viele Grüße


    Hans-Joachim

  • Der 1. Versuch wurde mit Material von „Microrama“ gemacht.


    Rohling, braune und grüne Grasfasern.


    Der 2. Versuch ebenso, nur mit grünen 1mm Grasfasern von Peter Rogel


    1. Rohling von oben mit Sprühkleber.


    2. Braune Grasfasern von oben aufbringen.


    3. Von oben mit Druckluft Grasfasern ausrichten.


    4. Wieder Sprühkleber von oben.


    5. Grüne Grasfasern aufbringen.

  • Hallo,

    das ist aber eine andere Liga.:)

    Aber trotzdem machbar. Einzelne Bäume zumindest.


    Aki hatte mal einen Link zu ganz ordentlichen und bezahlbaren Nadelbäumen eingestellt; hab ich aber nicht mehr gefunden.

    Definition von Hobby: Mit dem maximal möglichen Aufwand den geringst möglichen Nutzen erzielen.