Posts by Toporama 8910

    Moin zusammen,


    so, damit man beim herstellen der Abgüsse die Silikonformen nicht alle einzeln rütteln muss um die Luftblasen herauszubekommen, habe ich mir was einfallen lassen.


    So kann ich mehrere Formen auf einmal befüllen. Vorher konnte ich nur Gips für eine Form anmischen und einfüllen, da der Dentalgips sehr schnell anfängt abzubinden.


    Und was ist für eine Hilfsmittel entstanden?


    Eine Rüttelplatte, einiges aus der Holzrestekiste zusammen gesucht, einen alten Batterierasierer zerlegt, für den es keine Scherblätter mehr gibt, eine PWM-Regler, Gehäuse und Schalter aus der Elktrokiste gefischt.

    Gekauft habe ich Schwingungsdämpfer15 mm lang und Schaltneztteil 5V und 3A zusammen für ca. 12 €.

    Mit der Drehzahlregulierung geht das von langsam bis schnell. Letzteres ist aber nicht zu empfehlen.




    So kann ich die Rüttelplatte auf langsam einschalten und den flüssigen Gips in die Formen gießen.



    Die Rüttelplatte ist etwas größer als DIN A5.

    Hallo Otti,


    GND = -

    VCC = +


    Oberhalb von VCC steht Power, Spannungsversorgung


    Habe bei EBAY diesen Anbieter gefunden mit technischen Daten:

    https://www.ebay.de/itm/Hobby-…39f74f:g:vDwAAOxycgVThgEU


    This infra-red reflecting sensor module (HCSENS0016) is ideal for application were reflective sensing of a nearby object is required. An on-board potentiometer allows adjustment of the fixed digital output sensitivity from approximately 0.5 to 4.5CM. This makes the module ideal for sensing nearby passing objects, or for line tracking / proximity sensing in robotic applications. The module is similar to our line hunting sensor module (HCARDU0005) but has the infra-red sensor fitted to the reverse side of the module.


    Specification:

    Working Voltage 3-5V

    Size : 32mm x 14.25mm

    Support 5 V / 3.3 V voltage input

    On-board LM393 voltage comparator chip and infrared sensing probe TCRT5000L


    Pinout:

    VCC......3 to 5V supply

    GND......0V

    D0.......Digital output (Low = Object detected)

    A0.......Analogue output 0 to approx 4.5V depending on distance of object.


    Und der hier hat ein paar mehr Bilder:


    https://www.ebay.de/itm/10pcs-…id=p2047675.c100008.m2219

    Es fehlen noch Löcher für die Kabeldurchführung zwischen den Modulen. Da muss ich mir aber noch überlegen wie ich das anstelle.

    Ich muss sagen 15mm Plattenstärke für diese kleinen Module wirken doch recbis25ht massiv.

    Hallo,


    die Löcher mit einen Forstnerbohrer 25 bis 30 mm bohren. Am besten in den noch nicht verschraubten und verleimten Seitenteilen. Wenn es geht mit einer Ständerbohrmaschine.

    Alternativ erst nur die fertigen Rahmen mit Schraubzwingen fixieren und an den Stellen, wo die Bohrungen sein sollen, erst ein 2 mm loch komplett durch beide Seitenteile bohren. Ist dann die Markierung für die größeren Bohrungen.

    Moin,


    das sollte mit 15 mm Birke Multiplex funktionieren.

    Bei unserer neuen Modulanlage für die Ausstellung sind die Module 330 x 660 mm und 100 mm hoch groß. Dort ist nur eine Mittelstrebe verbaut.

    Moin zusammen,


    wer morgen Abend Langeweile hat, kann sich die Umschau ansehen. Es gibt da unter anderem ein Thema über die Bahn:


    Di 31.03. 20:15Uhr 44:45 min

    Moderatorin Ana Plasencia


    Umschau

    MDR-Magazin


    • Livesendung
    • Stereo
    • 16:9 Format
    • HD-Qualität
    • Untertitel
    • VideoOnDemand


    Themen u.a.:

    * Corona-Abzocke und Fake-Shops:

    Wie dubiose Anbieter im Netz Kasse machen

    * Rückhol-Aktion:

    Noch immer sitzen Deutsche im Ausland fest

    * Kritische Infrastruktur:

    Wie sicher ist die Versorgung mit Strom, Wasser oder Benzin?

    * 100 Jahre Deutsche Reichsbahn:

    Welche Strecken wiederbelebt werden sollen

    * Mit Kochbuchklassiker durch die Krise:

    Ratgeber "Wir kochen gut" erscheint seit 1962

    Das MDR-Magazin "Umschau" setzt sich kritisch mit Veränderungen in der Lebenswirklichkeit der Menschen - vor allem in Ostdeutschland - auseinander. Im Fokus der Sendung stehen Themen u.a. aus den Bereichen Wirtschaft, Verbraucher und Soziales.

    Moin zusammen,


    so wie versprochen habe ich erste Abgüssen mit den neuen Formen gemacht.


    Hier mal eine Gesamtübersicht. Je heller der Abguss desto trockner ist er


    Die Lücken an der oberen Kante sind keine Abbrüche, sondern schlampiges einfüllen und verrütteln des Gipses.


    In dem Abguss mit den Portalen gibt es auch "Abbrüche", die aber schon beim Original waren und sich dann natürlich in der Form befinden.




    Einige Abgüsse haben Lufteinschlüsse in der Oberfläche, nicht lang genug gerüttelt. Der Abguss unten links mit den diagonalen Streifen ist ein Versuch mit einer Messingdrahtbürste die Oberfläche noch etwas rauer zu gestalten. Ist aber nicht gelungen. Da der Gips nach dem kompletten aushärten nicht gut bearbeitet werden kann, habe ich das gleich nach dem Ausschalen versucht.


    Die Abgüsse sind Top, wenn man entsprechende Sorgfalt beim einfüllen des Gipses walten lässt.