Posts by Otti

    Moin Marco,

    Danke für das Lob!

    Ich bin bis jetzt auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis und zuversichtlich am Ende eine schöne Garnitur in den Händen zu halten.

    Wieder etwas weitergemacht, die Puffer herzustellen und anzulöten hat genauso lange gedauert wie der Rest =O

    Aber es funktioniert so wie ich es angedacht hatte. Das mache ich aber definitiv nie wieder :pinch:

    Ich erzähle auch nicht, wie oft und wie lange ich auf dem Boden rumgekrochen bin um sie zu suchen nachdem sie mir aus der Zange geflutscht sind.

    Ich hasse das ...

    Das Treffen ist leider wieder vorbei, wir waren 6 Personen.

    Gezeigt wurde:

    • von Uli eine Kehrschleifenschaltung auf Basis einer Arduino-Schaltung
    • von Kim Inneneinrichtungen für DoStos und andere Waggons
    • Schöne Garnituren auf dem Testkreis
    • Udo hatte ein schickes Kroko in Holzschatulle dabei und lies es bei uns seine Prämierenfahrt absolvieren.
    • von Otti der ET91 im Rohzustand, der RDBe in Grundierung und recht weit gebastelt, das Blech dieses Mal in Top Qualität vom industriellen Dienstleister, und eine Demo wie die Shortydrehgestelle gut und einfach eingesetzt werden können.

    Leider gibt es nur ein Foto, aber besser als wie nix ;)

    Quote

    Gläserner Zug?

    Ja.


    Quote

    Erzürne die Götter nicht! ^^

    Öh was meinst du damit?
    Mir ist nicht bekannt, dass es den als ÄTZ-Bausatz irgendwo gibt ?!


    Wenn du auf den von Bahls ansprichst, den wird es ja, nach seinen eigenen Aussagen, in absehbarer Zeit nicht geben und wenn, dann als Fertigmodell.
    Dieser Bausatz hat einen extrem hohen Schwierigkeitsgrad. Ich denke der Bedarf wird nicht mehr als 3 Stück sein.

    Das vorherige Projekt ist noch nicht abgeschlossen, da habe ich, weil ich neugierig war ob meine neue Konstruktion was taugt, schnell was zwischengebastelt :)


    Das ist wohl mein bislang am schwersten zu bauendes Projekt.
    Die Rundungen und die filigranen Fensterrahmenstege machen es empfindlich und schwierig.
    Die Seite auf dem Foto ist recht gut geworden, die andere zeige ich nicht 8)

    An dem oben gezeigten Korpus habe ich bis zu diesem Zeitpunkt nur gelötet und noch nichts versäubert oder gefeilt, das wird nach diesen Schritten noch etwas besser aussehen.

    Mal sehen wie das Endergebnis wird.

    Das Video der Gleisstopfmaschine bin ich noch am Machen ...

    Da meine Jobsaison zu ende ist, habe ich wieder mehr Bastelzeit :)


    Für die Schweizer Garnitur habe ich nun den Trieb- und Steuerwagen erneut gebaut.
    Dieses Mal ist es nicht mehr der Prototyp sondern aus dem finalen Blech gebaut.

    Das gleiche bei den Zwischenwagen die schon grundiert sind.
    Ich habe allerdings noch keine Idee welches Farbschema ich der Garnitur verpasse, das war bei dem RDBe561 einfach, da es den nur in einer Variante gab.

    Hier einige Bilder zu dem jetzigen Zwischenstand:

    IMG_20210531_235934715_HDR.jpg?w=1600&ssl=1

    Bericht: Spur-Z Stammtisch vom 16. August 2021


    Personenrunde-k.jpg?resize=150%2C150&ssl=1Ein Teil der Stammtischrunde

    Nachdem durch Corona lange Zeit keine Stammtische mehr möglich waren, fand jetzt, nach einigen Spur Z-Stammtischen im Freien, der erste im Stellwerk statt.

    Wir waren acht Personen und es gab wieder reichlich was auf die Augen.

    Viele Mitglieder hatten Neuigkeiten von Märklin im Gepäck die wir dann auf Herz Nieren prüfen konnten.

    Aber auch die Preziosen von Kleinserienherstellen gab es zu sehen.


    SMZ-Regio-Shuttle-k.jpg?resize=300%2C225&ssl=1Der Regio-Shuttle von SMZ


    Einen besonderen Augenschmaus stellte der Regio-Shuttle von SMZ dar.

    Ein optischer und technischer Leckerbissen. Präzise und perfekt umgesetzt. Leider nur zum Anschauen, da das Modell digitalisiert ist und unser Märklin-Trafo 05 zum Antreiben dieses tollen Modells nicht taugt.


    Dampfer-BR41-Oel-k.jpg?resize=300%2C225&ssl=1BR 41 mit Öltender

    Von Märklin durfte die BR 41 mit Öltender (88275) ihre Zugkraft unter Beweis stellen. Eine tolle Maschine mit hervorragender Optik, schön kurz gekuppelt. Das Fahrwerk mit detaillierter Steuerung und den Bremsnachbildungen macht ordentlich was her.

    Leider strauchelte der Tender arg stark über die Gleise, weil vermutlich ein Radsatz verbogen war.


    Desweiteren zog eine Diesellok, die ER 20 der MRCE (Mitsui Rail Capital Europe B.V.), ihre Runden. Sie stellte ihre klasse Zugkraft unter Beweis in dem sie auf dem kleinen Testkreis unverzagt einen langen Containerzug ziehen durfte.

    Diesel-ER20-k.jpg?resize=300%2C225&ssl=1
    Ein gutes „Zugpferd“
    Thomas-Containerzug-k.jpg?resize=300%2C225&ssl=1
    Der lange Zug macht Freude!

    Gleisstopf-Maschine-k.jpg?resize=150%2C150&ssl=1Fahrende Gleisstopfmaschine

    Ebenfalls zum Einsatz kam eine motorisierte Gleisstopfmaschine von Z-Otti und zog zuverlässig ihre ihre Runden.

    Der Eigenbau wurde auf dem vorherigen Stammtisch bereits gezeigt, war zu dem Zeitpunkt aber nur rollfähig.

    In diesem Modell werkelt nun ein Miniaturmotor und treibt das kleine Fahrzeug an. Das Foto ist leider etwas unscharf, dafür ist das Titelbild dieses Beitrags, das die rollfähige Version zeigt, besser.




    Gleisbau-Lehre-Joerger-k.jpg?resize=150%2C150&ssl=1Hilfslehren Spur Z

    Da wir unsere Module gerne auf Ausstellungen präsentieren, ist es wichtig diese dort korrekt auszurichten.

    Wir haben zwar einige Lehren für den Bau und den Aufbau. Aber mit nur einer ist es mühsam die Ausrichtung an allen Gleisen für den Betrieb auf Messen herzustellen. Das wird in Zukunft besser. Wir haben uns von System-Jörger gleich vier Stück zugelegt, damit wir alle Gleise eines Moduls in einem Rutsch abgleichen können.



    Liebe Spur Z-Freunde,

    wir wollen euch daran erinnern, dass morgen wieder der Spur Z-Stammtisch in unserem Stellwerk stattfindet.

    Wer mag, bringt etwas zum Zeigen mit. Ich werde beispielsweise eine fahrtüchtige Eigenbau-Gleisstopfmaschine und zwei Ätzbleche von verschiedenen Dienstleistern zum Vergleich dabei haben.

    Bitte denkt daran, dass die Coronaregeln, die ihr auf unserer Webseite findet, noch zur Anwendung kommen.

    Das gilt auch, wenn alle Mitglieder vollständig geimpft sind.

    Bis morgen, ich freue mich auf euch

    Otti

    So, gestern habe ich die selbstfahrende Gleisstopfmaschine fertig gestellt.

    Das Ergebnis ist besser geworden als ich es mir bei Projektbeginn erhofft hatte.

    Ein Video dazu, das sie in Betrieb zeigt, bastel ich noch irgendwann.

    Gestern fand eine erste Probefahrt in fast fertigem Zustand statt.
    Ein Video stelle ich ein, wenn sie fertig ist. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden!

    Hier ein Foto des aktuellen Zustands. Scheiben sind drin. Puffer dieses mal in vorbildgerechter Größe und der Zughaken ist auch kleiner geworden
    Der Motor im rechten Führerhaus fällt kaum auf. Jetzt fehlen nur noch die Zurüstteile auf der Mittelbrücke und die Gleisbearbeitungswerkzeuge im Freiraum neben dem Motor.
    Bei genauem Hinsehen kann man den Widerstand erkennen. Ich habe einen mit 200Ohm verwendet.

    Würde ich die Aufstiege zum Führerhaus abtrennen, könnte man den Shorty noch ca 1,5mm weiter nach rechts schieben, er wäre dann komplett unsichtbar. Aber ich finde es so besser.

    Vom Stellwerk aus leider nicht, wir haben dort zwar W-Lan aber draußen kommt kaum was an.
    Deshalb sind wir nicht online gegangen. Noch dazu ist es zu laut, da wir den Freibereich direkt an der Straße haben. War also eine Schnapsidee von mir.


    Sorry



    PS.: Detail am Rande, alle Stammtischteilnehmer waren bereits Geimpft!

    hier die Gleisstopfmschine auf der ersten Fahrt mit Gewichten:

    inzwischen ist sie bereits lackiert hat Puffer, dieses Mal größenrichtig, feinere Zughaken, die Gleisbearbeitungswerkzeuge sind zum Teil eingebaut und einen Teil der Handläufe sind drin.
    Heute Abend kann ich dann evtl mehr zeigen.
    Hier ging es mir erst einmal darum sie fahrend zu zeigen.
    Viel zu schnell ist sie natürlich auch noch. Der Widerstand liegt bereit.


    Dienstag um 19:00Uhr ist wieder Stammtisch, die Inzidenz in Ostholstein ist im Nullkomma-Bereich.


    Wir werden uns wieder richtig treffen!

    Das Wetter soll traumhaft werden, wir können also auch recht lange draußen sitzen.


    Versuchsweise als Hybridstammtisch. D.h. für eine brauchbare Zeit sind wir auch online, wir werden dann sehen ob das sinnvoll ist und funktioniert.
    Online schlage ich vor ab 20:00Uhr, dann haben wir uns vor Ort schon ausgequatscht und alle Teilnehmer sind vor Ort.
    Da ich selber kein mobiles Internet habe, sind wir darauf angewiesen, dass die Stammtischteilnehmer mit einer Flat die Verbindung herstellen.


    Ich freue mich, viele von euch wieder persönlich vor Ort anzutreffen und auch auf die Onliner!

    https://meet.jit.si/Z-Stammtisch

    Danke, ja ich denke auch das sollte gehen.
    Die Werkzeuge zur Gleisbearbeitung werden den Motor später noch etwas kaschieren.

    Der Fahrtest lief heute deutlich besser, ich habe noch 10g Blei unterbringen können, das hat die Stromaufnahme enorm verbessert. Leider habe ich den Motor einen minitick schief eingeklebt. So fährt die Gleisstopfmaschine leider nur in eine Richtung zufriedenstellend.
    Ich denke, ich werde es trotzdem so lassen.

    Unter dem Z-Otti Schild habe ich das Blei unterbringen können